Unsere Work-Shops sind inzwischen auf unserer neuen Internetseite buchbar und die ersten Anmeldungen gehen bereits ein. Sehr schön!

Wir erhalten durch verschiedene Förderprogramme Unterstützung in den nächsten Wochen und Monaten. Das klingt erstmal ganz toll, doch dürfen wir nicht vergessen, dass bei jeder öffentlichen Förderung ein Eigenanteil von 10 bis 20% der jeweiligen Projektkosten durch eigene Mittel eingebracht werden muss. Hier sind wir weiterhin auf Spender und Sponsoren angewiesen.

Um verstärkt auch digitale Foren für solche Zwecke zu nutzen haben wir bei betterplace.org einen Spendenaufruf für die Materialkosten unserer Graffiti- Workshops (insgesamt 6 Termine bis Sommer 2021) gestartet. Ich bin mal gespannt in welchem Umfang das hier auf dem Land funktioniert, erste Spenden sind ja bereits eingegangen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.