Liebes Publikum,

Ein weiteres Problem, das sich an dieser Stelle für uns auftut, ist durch den Entschluss, vorerst keinen Flyer zu drucken, entstanden. Bedingt durch die Pandemie dürfen wir in vielen Geschäften unsere Flyer nicht mehr auslegen und dieser Weg der Bekanntmachung und der Einnahmen durch die Anzeigen im Flyer verschließt sich für uns.

Wir hoffen sehr, dass wir ab November unsere aktuellen Kinderstücke pandemietauglich umgearbeitet haben werden, unsere Räume mit den notwendigen Schutzvorrichtungen versehen sind und wir wieder öffnen können.

Im Dezember ist jedenfalls die Premiere des Erwachsenenstückes vorgesehen. Wann es jedoch wieder finanziell möglich sein wird unter den geltenden Abstandsregelungen Kleinkunstabende durchzuführen ist noch völlig ungewiss.

Auch bei den Theaterprojekten werden die geringen Zuschauerzahlen durch die Abstandsregel die geplanten Einnahmen deutlich verringern und wir freuen uns über Sponsoren/ Spender, die die einzelnen Projekte unterstützen möchten. Gerade beim Erwachsenenstück, das ja durch LandKULTUR gefördert wurde, wäre noch die Möglichkeit wieder Anzeigen zu schalten. Hier wird eine Dokumentationsmappe über die gesamte Förderung (Einbau der Podeste und Theaterstück) erstellt. Vielleicht ist das ja trotz der momentan schwierigen wirtschaftlichen Lage für den einen oder anderen interessant?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.